Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Denk bloß nicht, daß ich heule

DEFA-Spielfilm der Arbeitsgruppe "Heinrich Greif"


Plakat

Jahr: 1964 / 65
Drehbuch: Manfred Freitag
Regie: Frank Vogel
Kamera: Günter Ost
Musik: Hans-Dieter Hosalla
 
Laufzeit: 91 min
FSK: ab 12 Jahre
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Peter Reusse, Anne-Kathrein Kretzschmar, Hans Hardt-Hardtloff, Jutta Hoffmann, Helga Göring, Harry Hindemith, Herbert Köfer, Fred Delmare, Arno Wyzniewski, Horst Buder, Hans H. Marin, Heinz-Dieter Obiora, Armin Mechsner, Alexander Lang, Hans-Peter Körner, Uwe Karpa, Werner Dissel, Heinz Hellmich, Willi Nocke, Rolf Figelius, Dagmar-Constanze Bauer, Karin Heinrich, Karin Reif, Hannelore Fabry, Gerhard Klein, Wolf-Dietrich Voigt, Monika Petatz, Gerhard Friebel, Frank Michelis, Ewald Jentzen, Elly Pierny, Hans-Joseph Bolley, Detlef Witte, Carmen-Maja Antoni, Johannes Scheja, Hannes W. Braun, Horst Giesen, Paul Lewitt, Ilse Bastubbe, Karl Gärtner, Dorothea Thiesing, Hans Finohr, Reinhard Kuhnert, Horst Kühne, Roswitha Scheuer, Evelyn Opoczynski, Barbara Christine Weimer, Ingo Oldag, Hans-Georg Gräber, Harry Kitzmann, Manfred Schulz, Detlef Mandsfeld, Gerti Zillmer u.a.

Inhalt:
Peter Neumann (Peter Reusse) gilt als schwieriger Schüler an seiner Schule. Er ist aufmüpfig, schlägt mit seinen provokanten Äußerungen ständig über die Stränge. Schließlich sorgt sein Lehrer Röhle dafür, dass Peter wegen eines Aufsatzes mit "staatsfeindlichen" Äußerungen von der Schule verwiesen wird.
So folgt er seiner Freundin Anne (Anne-Kathrein Kretzschmar) aufs Dorf. Unter ihrer jugendlich-naiven, liebevollen Kontrolle und Fürsorge lernt Peter dort in einer verfallenen Schäferei das Pensum der Schule. Doch er gerät zunehmend in heftige Auseinandersetzungen mit Annes Vater (Hans Hardt-Hardtloff), einem Antifaschisten und LPG-Vorsitzender des Dorfes. Bald schon scheint eine Verständigung zwischen den beiden nicht mehr möglich zu sein.
Aber Peter gibt nicht auf. Er will Anne nicht verlieren, und er will Sinn und Nutzen für sein Leben.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H