Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht UdSSR

Die Brüder Karamasow

sowjetisches Filmdrama aus dem Mosfilm-Studio
nach dem gleichnamigen Roman von Fjodor Dostojewski


Progress Filmprogramm "Film für Sie" Nr. 88 / 69

Originaltitel: Bratja Karamasowy
Jahr: 1968
Drehbuch: Iwan Pyrjew
Regie: Iwan Pyrjew
Kamera: Sergej Wronski
Musik: Isaak Schwarz
 
DVD: Icestorm
FSK: ab 12 Jahre
Laufzeit: 223 min
Darsteller:
Michail Uljanow, Lionella Pyrjewa, Kirill Lawrow, Andrej Mjagkow, Mark Prudkin, Swetlana Korkoschko, Valentin Nikulin u.a.

Inhalt:
Nach einer wahren Begebenheit, ist dies die Geschichte von vier Brüdern, die unterschiedlicher nicht sein können.
Der Soldat Dmitri (Michail Uljanow) verkörpert ungestümes Temperament und ungezügelte Leidenschaft. Im Intellektuellen Iwan (Kirill Lawrow) findet der gottlose Nihilismus seine Personifikation. Der Novize Aljoscha (Andrej Mjagkow) ist Sinnbild für Reinheit, Demut und Frömmigkeit. Schließlich Smerdjakow, der »Stinkende«: Er steht für den malträtierten, leicht beschränkten Stiefsohn und –bruder, der als Bediensteter im Hause seines leiblichen Vaters Fjodor Pawlowitsch (Mark Prudkin) sein Leben fristet. Dieser Patriach prasst, zecht, spottet und zieht nicht zuletzt durch seine Affäre mit der jungen Geliebten Dmitris den geballten Hass seiner Söhne auf sich.
Der Mord an Fjodor Pawlowitsch erscheint deshalb als beinahe unvermeidliche Folge in dieser Familientragödie, die in die tiefsten Abgründe und die erhabensten Momente der menschlichen Seele blickt.
Regisseur Iwan Pyrjew folgt in seiner werkgetreuen Verfilmung Dostojewskis Resümee über Leben und Leid, wahre Liebe und Affekt, tatsächliche Schuld und Unschuld. Die Antworten fallen dabei so mannigfach aus, wie es die unterschiedlichen Charaktere der Geschichte sind. Zugleich symbolisieren die Karamasows zusammengenommen das Russland der 1870er Jahre, wie es der weltberühmte Schriftsteller sah: heißblütig, ungläubig, gottesfürchtig, zornig und hilfsbedürftig.

(Quelle: Icestorm)


Illustrierte Film-Bühne Nr. 4400

zurück zur Übersicht UdSSR