Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Brandstellen

DEFA-Spielfilm der Arbeitsgruppe "Berlin"
nach dem Roman von Franz Josef Degenhardt


Plakat

Jahr: 1977 / 78
Drehbuch: Horst E. Brandt
Regie: Horst E. Brandt
Kamera: Rolf Sohre
Musik: Peter Gotthardt, Lokomotive Kreuzberg
Liedtexte: Dieter Stüverkrüp
Gesang: Dieter Stüverkrüp
Musik-Ausführung: Uschi Brüning & Band, Gruppe Winni II, Engerling Blues-Band
 
Laufzeit: 95 min
FSK: ab 12 Jahre
 
Darsteller:
Dieter Mann, Heidemarie Wenzel, Ezard Haußmann, Wolfgang Dehler, Petra Hinze, Dietmar Richter-Reinick, Karin Gregorek, Berko Acker, Thomas Wolff, Dieter Wien, Annekathrin Bürger, Heinz Behrens, Pedro Hebenstreit, Ilse Voigt, Walter Lendrich, Helga Göring, Werner Röwekamp, Dorit Gäbler, Ursula Staack, Sina Fiedler, Fritz Decho, Christoph Engel, Stefan Lisewski, Ute Drewniok, Peter Köhncke, Wulf Bringmann, Anna Lindemann, Klaus Ebeling, Paul Berndt, Johannes Maus, Theresia Wider u.a.

Inhalt:
Der Rechtsanwalt Bruno Kappel (Dieter Mann) aus Hamburg gehörte früher einem anarchistischen Studentenkreis an. Inzwischen hat er sich aber in der Gesellschaft etabliert. Seine ehemalige Freundin Karin Kunze (Karin Gregorek) gehört immer noch zur Anarchoszene. Mit seiner linken Gesinnung vertritt Kappel Karin bis heute als Rechtsanwalt. Wegen einer Schießerei mit der Polizei wird Karin gesucht.
Zum gleichem Studentenkreis gehörte einst auch Staatsanwalt Baller (Dieter Wien). Nun befürchtet Baller, dass seine Vergangenheit öffentlich bekannt wird, wenn Karin gefasst wird und er sie anklagen muss. Baller bittet deshalb Kappel, Karin zu suchen und ins Ausland zu schleusen.
Bei seiner Suche nach Karin trifft Kappel auf die Lehrerin Maria (Heidemarie Wenzel). Der hängt als Kommunistin ein Berufsverbots-Verfahren an. Kappel verliebt sich in Maria. Mit ihr erlebt er ihren gemeinsamen Kampf mit einer Bürgerbewegung um die Rettung des Naherholungsgebietes "Klein Schweden", das einem Truppenübungsplatz weichen soll.


DDR-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, A - H