Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Forum
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Die Beunruhigung

DEFA-Spielfilm der künstlerischen Arbeitsgruppe "Babelsberg"


DDR-Plakat

Jahr: 1981 / 82
Szenarium: Helga Schubert
Regie: Lothar Warneke
Kamera: Thomas Plenert
Musik: César Franck
 
Laufzeit: 100 min
FSK: ab 12 Jahre
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Christine Schorn, Hermann Beyer, Christoph Engel, Sina Fiedler, Cox Habbema, Jörg Herrmann, Jarmila Karlovská, Ostara Körner, Mike Lepke, Bärbel Loeper, Wilfried Pucher, Horst Röseler, Traute Sense, Dr. Helmut Schlegel, Walfriede Schmitt, Steffie Spira, Ilka Wendel, Lydia Billiet, Susanne Funk, Andreas Pietsch, Thomas Brunke, Ines Golze, Claudia Soyke, Dagmar Ebbeke u.a.

Inhalt:
Die Psychologin Inge Herold (Christine Schorn) ist 35 Jahre alt und lebt mit ihren 15jährigen Sohn Mike (Mike Lepke) allein. Bei einer Vorsorge-Untersuchung erfährt sie, dass es einen Verdacht auf Brustkrebs bei iohr gibt. Mit dieser Diagnose verändert sich ihr Leben grundlegend.
Sie beginnt ihr bisheriges Leben zu hinterfragen. Das Verhältnis mit einem verheirateten Mann (Wilfried Pucher) beendet sie, da sie spürt, dass der zu einem tieferen Verständnis für ihre neue Situation nicht befähigt ist. In ihrem Sohn dagegen findet sie einen einfühlsamen Menschen. Und sie findet auch die Kraft, mit der allgegenwärtigen Beunruhigung durch ihre Krankheit zu leben.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H