Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A- H

Beschreibung eines Sommers

DEFA-Spielfilm der Gruppe "60"

Plakat Beschreibung eines Sommers
DDR-Plakat

Jahr: 1962
Drehbuch: Ralf Kirsten, Karl-Heinz Jakobs
Regie: Ralf Kirsten
Kamera: Hans Heinrich
Musik: Wolfgang Lesser
 
Laufzeit: 79 min
FSK:
 
Darsteller:
Manfred Krug, Christel Bodenstein, Günter Grabbert, Johanna Clas, Marita Böhme, Peter Reusse, Horst Jonischkan u.a.

Inhalt:
Der Sommer ist heiß und trocken und bisher ohne große Abwechslung für Tom Breitsprecher. In seinem Urlaub hat er hier und dort eine kurze Affäre, letztlich ist er froh, wieder nach Berlin zurückzukehren. Schnell zieht es ihn weiter, denn sein Freund Schibulla kann ihn für eine Großbaustelle bei Schwedt gewinnen. Schibulla schätzt Tom als exzellenten Bauingenieur, nur kennt und fürchtet der Ältere auch Toms enormen Frauenverschleiß. Aber alle guten Ratschläge nützen nichts, Tom ist resistent gegen jedwede Einflussnahme - ob nun in politischer oder moralischer Hinsicht. Zynisch reagiert er auf den Enthusiasmus seiner jugendlichen, ungelernten Arbeiter: Er baut nicht den Sozialismus auf, sondern ein Chemiewerk. Mit diesen Sprüchen missfällt er besonders der jungen Grit - ihre Zukunft scheint klar und deutlich vor ihr zu liegen. So gegensätzlich Tom und Grit am Anfang zu sein scheinen, schleicht sich beiden ganz still und leise ein tiefes, unbekanntes Gefühl ein. Aus anfänglicher Abneigung wird Liebe, die sie vor der Öffentlichkeit zu verbergen versuchen. Nur: Privates Glück wird nicht geduldet, wenn es den gesellschaftlichen Normen widerspricht.

Ein ungewöhnlich offener, durch seine expressiven Bilder lange nachwirkender Film über einen Individualisten, der sich nicht unterordnen will. Großartig und mit zarten Zwischentönen gespielt von dem jungen Manfred Krug.

(Quelle: Progress Filmverleih)

zur Bilder-Galerie

Retro-Plakat Beschreibung eines Sommers
DDR-Plakat anlässlich der Wiederaufführung im Rahmen der "DEFA-Retrospektive"

zurück zur Übersicht DDR, A - H