Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Beethoven - Tage aus einem Leben

biografisches DEFA-Filmdrama
der Arbeitsgruppe "Babelsberg"


Progress Filmprogramm "Film für Sie", Nr. 

Jahr: 1975 / 76
Drehbuch: Horst Seemann, Günter Kunert (Mitarbeit)
Regie: Horst Seemann
Kamera: Otto Hanisch
Musik: Ludwig van Beethoven (Zitate), Horst Seemann (Musik-Auswahl)
 
Laufzeit: 108 min
FSK: ab 12 Jahre (DDR P14)
 
Darsteller:
Donatas Banionis, Stefan Lisewski, Hans Teuscher, Renate Richter, Eberhard Esche, Fred Delmare, Katja Paryla, Günter Wolf, Leon Niemczyk, Erika Pelikowsky, Günter Rüger, Gerry Wolff, Herwart Grosse, Marita Böhme, Rolf Hoppe, Hannjo Hasse, Wolfgang Greese, Gerd Ehlers, Christa Gottschalk, Hans-Jörn Weber, Eva Jiroušková, Werner Dissel, Wolf Sabo, Angela Brunner, Jürgen Frohriep, Anna Vanková, Willi Schrade, Peter Köhncke, Axel Triebel, Helga Rücker, Peter Pauli, Dirk Nawrocki, Horst Papke, Ulrich Anschütz, Roland Kuchenbuch, Sina Fiedler, Anne-Else Petzold, Vitézslav Jandák, Lenka Fiérová, Fred Mahr, Willi Neuenhahn, Jarmila Karlovská, Joachim Pape, Marina Krogull, Hannelore Appe u.a.

Inhalt:
Der Film schildert verschiedene Episoden aus dem Leben von Ludwig van Beethoven (Donatas Banionis) aus den Jahren 1813 bis 1819 in Wien.
Obwohl Beethoven sich zu jener Zeit auf dem Höhepunkt seines Ruhms befand, leidet er erheblich unter privaten Problemen. Ständig ist er in finanzieller Not, weshalb ihn seine Brüder Johann (Stefan Lisewski) und Karl (Hans Teuscher) andauernd bevormunden. Wegen seiner demokratischen Gesinnung wird er außerdem von der Geheimpolizei beschattet. Doch am meisten macht ihm seine unaufhaltsam zunehmende Taubheit zu schaffen. Mehr und mehr isoliert diese ihn von seiner Umwelt.
Seine schöpferische Tatkraft können seine Vereinsamung und sein Leiden jedoch nicht brechen. Beethoven bereitet ein neues großes Werk vor - seine berühmte 9. Sinfonie.

zur Bilder-Galerie


A2-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, A - H