Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A- H

Aus unserer Zeit

DEFA-Episodenfilm der Gruppe "Roter Kreis"
(Literaturverfilmung)

Plakat Aus unserer Zeit
DDR-Plakat

Jahr: 1969
Drehbuch: Ralph Knebel, Irene Maetzig, Joachim Kunert, Manfred Freitag, Joachim Nestler, Rainer Simon, Kurt Maetzig, Helmut Nitzschke
Regie: Joachim Kunert, Rainer Simon, Kurt Maetzig, Helmut Nitzschke
Kamera: Helmut Bergmann, Rolf Sohre, Claus Neumann
Musik: Peter Rabenalt, Thomas Doberkau, Bernd Fülle
 
Laufzeit: 128 min
 
Darsteller:
Günter Junghans, Manfred Karge, Peter Dommisch, Hans Hardt-Hardtloff, Heidemarie Wenzel, Felicitas Ritsch, Jessy Rameik, Ekkehard Schall, Alfred Müller, Wolfgang Kieling, Leon Niemczyk, Otto Mellies, Helga Göring, Marianne Wünscher, Werner Lierck, Martin Trettau, Willi Schrade, Hannes Stelzer, Peter Sindermann u.a.

Inhalt:
Vier Kurzfilme fügen sich zu einem Zeitdokument von 1945 bis Ende der 60er Jahre:

"Die zwei Söhne"
Eine märkische Bäuerin (Felicitas Ritsch) hat gegen Ende des Krieges merkwürdige Träume, in denen ein sowjetischer Kriegsgefangener das Gesicht ihres Sohnes annimmt. Als plötzlich ihr Sohn (Ekkehard Schall) auftaucht, verhindert sie ein von ihm mitgeplantes Verbrechen an den sowjetischen Gefangenen, fesselt ihn und übergibt ihn in die Gefangenschaft der anrückenden Roten Armee, damit er den Krieg überlebe.

"Das Duell"
Der Kommunist Bötcher (Wolfgang Kieling), Beauftragter für die Durchsetzung der Schulreform, kommt zu einem Vorbereitungslehrgang künftiger Studenten und trifft auf einen Professor (Otto Mellies) alter Schule, der angesichts der Arbeiter- und Bauernmacht einen Niedergang der Kultur befürchtet. Er widerlegt den Professor und gibt dem Schüler Helwig (Günter Junghans), einem Arbeiter, Selbstvertrauen.

"Gewöhnliche Leute"
Adele (Heidemarie Wenzel) und Hannes (Manfred Karge), die beide beim Bau arbeiten, verbringen ihre Hochzeitsreise in Hannes Heimatstadt Kossin. Es wird für sie eine Zeit der Erholung und vor allem der Erinnerung an die vergangenen Jahre: Alltagsepisoden, die ihre Liebe zur Arbeit, ihr Engagement, ihre Auseinandersetzungen und die Freude über Erfolge zeigen.

"Der Computer sagt: nein"
Sascha (Leon Niemczyk), ein Experte aus Moskau, und Dieter (Alfred Müller), ein ebensolcher aus Berlin, finden gemeinsam Mittel und Wege, einen von Radio Havanna benötigten Verstärker in kürzester Frist zu liefern, obwohl die Computerberechnungen ergaben, daß es nicht zu schaffen ist.


(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992

FFS Aus unserer Zeit
Film für Sie, Nr. 6 / 70

zurück zur Übersicht DDR, A - H