Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Anton der Zauberer

DEFA-Spielfilm der Gruppe "Johannisthal"


A1-Plakat

Jahr: 1977
Drehbuch: Karl Georg Egel, Günter Reisch
Regie: Günter Reisch
Kamera: Günter Haubold
Musik: Wolfram Heicking
 
Laufzeit: 106 min
FSK: ab 12 Jahre (DDR P14)
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Ulrich Thein, Anna Dymna, Barbara Dittus, Erwin Geschonneck, Marina Krogull, Erik S. Klein, Jessy Rameik, Marianne Wünscher, Ralph Borgwardt, Gerry Wolff, Angela Brunner, Hans Klering, Willi Neuenhahn, Helmut Schreiber, Hannes Stelzer, Gerd Ehlers u.a.

Inhalt:
Der Automechaniker Anton Grubske (Ulrich Thein) hat das so genannte "goldene Händchen" und zudem immer wieder neue Ideen, wie man aus Altem Neues macht. Nach dem Kriegsende kehrt er in sein märkisches Heimatdorf zurück. Dort nimmt er eine Arbeit in einer Autowerkstatt auf und heiratet später die Tochter (Anna Dymna) seines Chefs.
Für die reicheren Bauern der Umgebung baut Anton aus Autowracks Traktoren zusammen und betreibt auch noch andere illegale Schiebergeschäfte. Das so verdiente Schwarzgeld deponiert er bei seiner alten Freundin Sabine (Barbara Dittus). Doch irgendwann fliegen Antons krumme Geschäfte auf und er muss für vier Jahre hinter Gittern. Sabine setzt sich während Antons Haft in die Schweiz ab. Jahre später verunglückt sie tödlich. Sie hat Anton jedoch mit einem reichen Erbe bedacht. Anton aber schenkt dieses Erbe der Stadt. Er selbst ist inzwischen als Experte für Ersatzteilbeschaffung des Traktorenwerkes geworden.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H