Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Forum
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR-Fernsehfilme

Alwin auf der Landstraße

DEFA-Film für das DDR-Fernsehens
nach einer Geschichte von Bernd Wolff


DVD-Cover

Jahr: 1974
Drehbuch: Georg Leopold
Regie: Georg Leopold
Kamera: Siegfried Hönicke
Musik: Gerhard Rosenfeld
 
Laufzeit: 80 min
DVD: Icestorm
FSK: ohne Altersbegrenzung
 
Darsteller:
Andreas Schmidt, Bodo Müller, Peter Friedrichson, Martina Heister, Peter Bause, Gerhard Bienert, Ljuba Krassilnikowa, Fred Delmare, Wolfgang Dehler, Hans-Peter Reinecke, Maria Rouvel, Martin Trettau, Else Grube-Deister u.a.

Inhalt:
Alwins strenger Vater hat seinem Sohn ausgerechnet zu Beginn der Sommerferien zu Hausarrest und Rechtschreib-Übungen verdonnert. Während die Anderen baden gehen dürfen, muss Alwin (Andreas Schmidt) nun zu Hause sitzen und büffeln. Er fühlt sich wie ein Gefangener und büxt aus. Er will mit seinem Fahrrad zu seinen Großeltern in den Harz fahren. "Nur" knappe 200 km sind es bis dorthin.
Unterwegs macht Alwin Bekanntschaft mit unterschiedlichen Menschen, die ihm weiterhelfen. So lernt er den Fernfahrer Stade (Hans-Peter Reinecke) und dessen TochterGabi (Martina Heister) kennen. In beiden findet er gute Freunde.Trotz Reifenpanne kommt er so dank ihrer Hilfe Stück für Stück weiter
Als Alwins Vater (Wolfgang Dehler) feststellt, dass sein Sohn abgerückt ist, macht er sich mit Alwins Lehrer (Peter Bause) auf die Suche nach dem Jungen. Dabei erkennt der Vater aber auch, dass ihm das Vorhaben seines Sohnes trotz des Ärgers imponiert.

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR-Fernsehfilme