Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Ehesache Lorenz

DEFA-Spielfilm


Progress Film Programm Nr. 91 / 59

Jahr: 1962 / 63
Drehbuch: Berta Waterstradt
Regie: Hans-Joachim Kunert
Kamera: Günter Marczinkowsky
Musik: André Asriel
 
Laufzeit: 78 min
FSK:
Video / DVD:  
 
Darsteller:
Manja Behrens, Martin Flörchinger, Albert Garbe, Mathilde Danegger, Gerlind Ahnert, Lilly Schmuck, Ulrich Thein, Charlotte Küter, Antje Ruge, Rudolf Ulrich, Amy Frank, Kurt Steingraf, Marga Legal, Peter A. Stiege, Charlotte Brummerhoff, Herbert Köfer, Hans Klering, Werner Lierck u.a.

Inhalt:
Seit 24 Jahren führen Trude (Manja Behrens) und Willi Lorenz (Martin Flörchinger) eine mustergültige Ehe. Tochter Gitta (Lilly Schmuck) nimmt sie als Vorbild für sich und ihren Verlobten Peter (Ulrich Thein). Der Schein jedoch trügt. Willi betrügt seine Frau mit der jungen Sekretärin Helga (Gerlind Ahnert). Er ist Abteilungsleiter in einem Schwermaschinenbau-Betrieb und viel auf Dienstreisen. Trude hat als Scheidungsrichterin ebenfalls einen ausgefüllten Arbeitstag. Offensichtlich kam das Familienleben dadurch zu kurz, und nun steht Trude selbst vor einem Problem, das ihr von Berufs wegen sehr vertraut ist. Eine Schöffin hatte sie auf die Untreue ihres Mannes aufmerksam gemacht, und ein Besuch Helgas, die von ihr fordert, den Mann aufzugeben, zwingt zu einer Entscheidung. Willi Lorenz hat beide Frauen betrogen. In einer Aussprache bekennt er sich schließlich zu Trude und ihrem gemeinsamen Leben. Daß es nicht zur "Scheidungssache Lorenz" kommt, ist auch dem aufrichtigen, mitfühlenden Kraftfahrer Schliffke (Albert Garbe) zu danken, der seinem Chef Lorenz und der jungen Helga taktvoll die Augen öffnet.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zurück zur Übersicht DDR, A - H