Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I - Q

Pole Poppenspäler

Film ist auch unter dem Titel "Das Dorf in der Heimat" bekannt.

DEFA-Spielfilm
(Literaturverfilmung)

Plakat Pole Poppenspäler
Plakat

Jahr: 1954 / 55
Drehbuch: Artur Pohl
Regie: Artur Pohl
Kamera: Joachim Hasler
Musik: Alfred Strasser
 
Laufzeit: 85 min
FSK: ab 6 Jahre
Video / DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Heliane Bei, Heinz Höpner, Willi Kleinoschegg, Annemarie Hase, Paula Braend, Leny Marenbach, Agnes Kraus, Wilhelm Koch-Hooge, Axel Triebel, Fredy Barten, Nico Turoff u.a.

Inhalt:
Auf seiner Wanderschaft begegnet der norddeutsche Handwerker-Geselle Paul (Heinz Höpner) seiner Freundin aus Kindertagen wieder, der Puppenspieler-Tochter Lisei. Die beiden lieben sich, heiraten, und Paul kehrt mit Lisei (Heliane Bei) und ihrem alten Vater (Willi Kleinoschegg) in seine Heimatstadt zurück. Er ist ein angesehener Handwerker, doch die von Standesdünkel geprägten Bürger sind nicht bereit, die Ehefrau zu akzeptieren. Die fortwährenden Schmähungen bedrücken Lisei und den Vater, doch Paul steht fest zu ihnen. Er ist sogar einverstanden, daß der Schwiegervater sein Puppenspiel wieder aufnimmt. Die erste Vorstellung wird zu einem Fiasko, das der Alte nicht überlebt. Die Liebe von Lisei und Paul jedoch ist stark, sie trotzen dem Spott und dem Hochmut der Leute.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

DVD-Cover Pole Poppenspäler
DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, I - Q