Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

Meine Freundin Sybille

DEFA-Filmkomödie der Gruppe "Berlin"
(Literaturverfilmung)


Film für Sie Nr. 52 / 67

Jahr: 1967
Drehbuch: Wolfgang Luderer
Regie: Wolfgang Luderer
Kamera: Rolf Suhre
Musik: Wolfram Heicking
 
Laufzeit: 84 min
 
Darsteller:
Rolf Herricht, Evelyn Opoczynski, Arthur Jopp, Hanns-Michael Schmidt, Helga Göring, Hans-Joachim Preil, Eva-Maria Hagen, Gerlind Ahnert, Werner Lierck, Hubert Hoelzke u.a.

Inhalt:
»Habt Vertrauen – alles wird gut!«
Reiseleiter Hurtig (Rolf Herricht), der Hals über Kopf für seinen Freund Hubert (Hubert Hoelzke) eine Schwarzmeerreise übernehmen muss, gebraucht diese Floskel mehr für sich selbst, als für die anderen, die sich arglos seiner Obhut anvertrauen. Denn er hat Selbstvertrauen bitter nötig. Was soll er mit dieser kunterbunten Reisegruppe nur anfangen? Er ist von Hause aus schüchtern und hat noch nie mehr als eine Sprache beherrscht. Nun soll er sich nicht nur in sieben Sprachen, sondern auch noch in geographischen und Herzensangelegenheiten zurechtfinden. Dabei könnte alles so zauberhaft sein: Batumi, Suchumi, Sotschi – und alles auf einem Luxusdampfer. Hurtig hat Glück, denn zusammen mit Sybille (Evelyn Opoczynski) und Ronny (Hans- Michael Schmidt) samt aller Pässe der Reisegruppe wird er aus Versehen an Land zurückgelassen. Nun genießen die drei nicht nur die Landschaft und die Leute, sondern auch ein bisschen sich selbst, denn nichts anderes hat das zielstrebige Mädchen Sybille von Anfang an bezweckt.

(Quelle: Icestorm)

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q