Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Drei Mädchen im Endspiel

DEFA-Spielfilm

PFI Drei Mädchen im Endspiel
Progress Filmillustrierte, Nr. 38 / 56

Jahr: 1955
Drehbuch: Wolfgang Luderer, Hanns Schuster
Regie: Kurt Jung-Alsen
Kamera: Günter Eisinger
Musik: Gerd Natschinski
 
Laufzeit: 74 min
FSK:
 
Darsteller:
Christina Huth, Gabriele Hoffmann, Alice Prill, Horst Naumann, Jochen Thomas, Albert Hetterle, Rudolf Ulrich, Rolf Ludwig, Paul Pfingst, Eckard Friedrichson, Harry Hindemith, Willi Marquardt, Klaus Selignow, Erich Franz, Horst Kube, Berko Acker, Juliane Korén u.a.

Inhalt:
Mit der Fußballmannschaft der BSG (Betriebssport-Gemeinschaft) Hartenfels geht es abwärts. Neue Trainingsmethoden - nach wissenschaftlichen Erkenntnissen - müssen her, meint Paul Schmidt (Albert Hetterle). Doch damit stößt er beim Stürmer-Star Wieland (Horst Naumann) auf Granit, dessen Freunde natürlich zu ihm halten. Also beschließt die Wassersportlerin Ruth (Alice Prill), stellvertretende Vorsitzende der BSG, die Lage mit weiblicher List zum besseren zu wenden. Sie und ihre Freundinnen Lilo (Gabriele Hoffmann) und Uschi (Christina Huth) wollen die Widerspenstigen "bearbeiten". Am Ende gibt es dann tatsächlich einen Sieg - auf dem Sportplatz - und zwei glückliche Paare.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H