Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Geheimarchiv an der Elbe

DEFA-Agentenfilm der Gruppe "Solidarität"
(Literaturverfilmung nach dem Roman von Alexander Nassibow)

PFP Geheimarchiv an der Elbe
Progress Filmprogramm Nr. 20 / 63

Jahr: 1962
Szenarium: Peter Brock
Drehbuch: Kurt Jung-Alsen
Regie: Kurt Jung-Alsen
Kamera: Peter Krause
Musik: André Asriel
 
Laufzeit: 80 min
FSK:
 
Darsteller:
Hans-Peter Minetti, Albert Hetterle, Günther Simon, Hans-Joachim Martens, Günter Haack, Alfred Struwe, Hans Lucke, Horst Kube, Erich Brauer, Rudolf Ulrich, Helga Göring, Hans Pitra, Christoph Engel, Johannes Arpe, Hans Flössel, Otto Stark, Ruth Maria Kemper, Hans Klering, Steffie Spira, Erika Stiska, Edwin Marian, Karl Sturm, Wolfgang Brunecker, Georg Michael Wagner, Karin Freiberg, Adolf Fischer, Kurt Jung-Alsen u.a.

Inhalt:
Deutschland, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Der SS-Gruppenführer Upitz (Günther Simon) hat längst erkannt, dass der Krieg verloren ist. Um sich mit den Amerikanern gut zu stellen, will er dem US-Geheimdienst strategische Unterlagen über das europäische Gestapo-Agentennetz zukommen lassen. Allerdings hat auch der sowjetische Abwehrdienst es auf die Geheimunterlagen abgesehen. Der russische Major Kerimow (Hans-Peter Minetti) und der Deutsche Herbert Lange (Rudolf Ulrich) bekommen den Auftrag, das Geheimarchiv, das sich in Hamburg befinden soll, ausfindig zu machen. Aber schon kurz nach der Ankunft wird Lange verhaftet. Unterdessen kann Kerimow Kontakt zu deutschen Widerstandskämpfern aufnehmen. Mit deren Unterstützung versucht er in einer waghalsigen Aktion, dem Nazi Upitz eine Falle zu stellen.

(Quelle: www.filmportal.de)

zur Bilder-Galerie

zurück zur Übersicht DDR, A - H