Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, I bis Q

Die Premiere fällt aus
DEFA-Kriminalfilm (Literaturverfilmung)

PFP Die Premiere fällt aus
Progress Filmprogramm Nr. 18 / 59

Jahr: 1959
Drehbuch: Hans-Albert Pederzani, Gerhard Neumann
Regie: Kurt Jung-Alsen
Kamera: Walter Fehdmer
Musik: Gerd Natschinski
 
Laufzeit: 75 min
 
Darsteller:
Rudolf Ulrich, Paul R. Henker, Gerd Biewer, Fred Mahr, Christine Laszar, Peter Herden, Helga Göring, Hans Hardt-Hardtloff, Erich Mirek u.a.

Inhalt:
Aus dem Versuchslabor eines Chemiebetriebes im fiktiven Städtchen Bärenfurt in der DDR werden Forschungsergebnisse von enormem Wert gestohlen und an der Berliner Sektorengrenze sichergestellt. Die Spur führt zu dem Agenten "Haas" ans Bärenfurter Stadttheater. Um seine Identität aufzudecken und ihn festzunehmen, ist Hauptmann Jentsch (Rudolf Ulrich) im Theater. Während der "Fiesco"-Premiere geschieht ein Mord. Verdächtig machen sich viele, z.B. der mit der Schauspielerin Vera (Christine Laszar) verlobte Oberspielleiter Born (Peter Herden), dessen bemüht unpolitische Haltung auffällig ist. Es ist keine leichte Aufgabe für die Sicherheitsbeamten, in diesem Milieu Sein und Schein auseinanderzuhalten. Durch präzise Arbeit gelingt es ihnen, den Täter zu entlarven und nach einer Verfolgungsjagd durchs Theater zu verhaften.

(Quelle: "Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992")


A2-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, I bis QH