Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A bis H

Genesung
DEFA- Spielfilm (Literaturverfilmung)


DDR-Landfilm-Plakat

Jahr: 1955
Drehbuch: Konrad Wolf
Regie: Konrad Wolf
Kamera: Werner Bergmann
Musik: Joachim Werzlau
 
Laufzeit: 105 min
 
Darsteller:
Wolfgang Kieling, Wilhelm Koch-Hooge, Wolfgang Langhoff, Eduard von Winterstein, Karla Runkehl, Barbara Adolph, Erika Dunkelmann, Angela Brunner, Harry Hindemith, Gerry Wolff, Irma Münch, Axel Triebel, Rudolf Ulrich, Gert Beinemann, Manfred Borges u.a.

Inhalt:
Friedel Walter (Wolfgang Kieling) konnte sein Medizinstudium wegen Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nicht beenden. In den Wirren der Nachkriegszeit arbeitet er lange unerkannt unter dem Namen des im Krieg gefallenen Dr. Müller (Gert Beinemann) als Arzt. Die Sache fliegt auf, als er im Krankenhaus in der Ehefrau seines Patienten Kerster (Wilhelm Koch-Hooge), einem invaliden Antifaschisten, seine Freundin Irene (Karla Runkehl) aus Kriegszeiten erkennt. Sie hatte ihn, den damaligen Sanitäter, um Hilfe für den geflüchteten KZ-Häftling Ernst Mehlin (Wolfgang Langhoff) gebeten. Walter Friedel stellt sich der Polizei. Für den Staatsanwalt ist es ein klarer Fall von Hochstapelei. Der Ratsvorsitzende ist aber jener Mehlin, dem Walter einmal geholfen hatte. Er sieht in Walter ein Opfer der Zeitläufte. Es ergeht ein mildes Urteil. Walter kann nun endlich sein Medizinstudium beenden.

(Quelle: www.filmportal.de)

PFI Genesung
Progress Filmprogramm Nr. 15 / 56

zurück zur Übersicht DDR, A bis H