Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z

Die schöne Lurette
musikalische DEFA-Filmkomödie
nach der gleichnamigen Operette von Jacques Offenbach


A1-Plakat

Jahr: 1960
Drehbuch: Werner Bernhardy
Regie: Gottfried Kolditz
Kamera: Erich Gusko
Musik: Jacques Offenbach
Gesang: Ingeborg Wenglor (Lurette)
Martin Ritzmann (Campistrel)
Charles Geerd (Herzog)
Leo Wistuba (Malicorne)
Gertrud Stilo (Marcelline)
Sieglinde Großmann (Rose)
Irmgard Arnold
 
DVD: Icestorm
FSK: ohne Altersbegrenzung
Laufzeit: 83 min
 
Darsteller:
Evelyn Cron, Jirí Papež, Hannjo Hasse, Otto Mellies, Marianne Wünscher, Josef-Peter Burgwinkel, Lore Frisch, Jochen Thomas, Werner Lierck, Bodo Mette, Jochen Diestelmann, Peter Kiwitt, Rolf Ripperger, Willi Neuenhahn, Frank Peter Rohm, Herbert Köfer u.a.

Inhalt:
Paris, Ende des 17. Jahrhunderts: Die Wäscherin Lurette (Evelyn Crohn) ist verliebt in den Zimmermann Campistrel (Jirí Papež), der seine Gefühle für sie nicht zeigen kann. Damit er ihr endlich seine Liebe gesteht, hat Lurette den Plan gefasst, ihn im Treiben des Karnevals eifersüchtig zu machen. Doch Campistrel ist viel zu beschäftigt, denn er arbeitet an den Spottfiguren für den großen Umzug. Lurette begegnet dem Herzog von Marly (Otto Mellies), dem die Situation gerade recht kommt, weil er eigene Pläne schmiedet: Mit all seinem falschen Charme versucht er Lurette zu überzeugen, ihn zu heiraten. In Wahrheit hat er jedoch nur eine kurze Affäre mit ihr im Auge und will sie dann zur Mätresse des Königs machen. Lurette durchschaut die Intrige nicht und muss von dem endlich die Initiative ergreifenden Campistrel und ihrer mutigen Wäschereikollegin Marcelline (Marianne Wünscher) gerettet werden. Im fröhlichen Trubel des Karnevals fallen sich Campistrel und Lurette am Ende glücklich in die Arme.

(Quelle: www.filmportal.de)


A2-Plakat


Progress Filmprogramm Nr. 122 / 60


DVD-Cover

zurück zur Übersicht DDR, R bis Z