Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Der Frühling braucht Zeit

DEFA-Filmdrama der Gruppe "Babelsberg"

PFP Der Frühling braucht Zeit
Progress Filmprogramm Nr. 119 / 65

Jahr: 1965
Drehbuch: Hermann O. Lauterbach, Konrad Schwalbe, Günter Stahnke
Regie: Günter Stahnke
Kamera: Hans-Jürgen Sasse
Musik: Gerhard Siebholz
 
Laufzeit: 95 min
FSK:
 
Darsteller:
Eberhard Mellies, Günther Simon, Doris Abeßer, Karla Runkehl, Rolf Hoppe, Hans Hardt-Hardtloff, Erik S. Klein, Friedrich Richter, Elfriede Née, Agnes Kraus, Heinz Scholz, Horst Schön, Kurt Barthel, Hans Flössel, Nico Turoff u.a.

Inhalt:
Obwohl Ingenieur Solter (Eberhard Mellies) sich seiner Kompetenz bewusst ist und auch den Mumm aufbringt, an überholten Leitungsmethoden in seinem Betrieb Kritik zu üben, ist er andererseits aber auch so vertrauensselig, dass er dem Drängen eines Vertreters der Hauptverwaltung, eine Gasleitung entgegen den Vorschriften vorzeitig freizugeben, nachgibt. Die Prämie für den Betrieb ist damit zwar gesichert, doch während einer winterlichen Kälteperiode kommt es zu einem erheblichen Schaden für die Volkswirtschaft, der eine halbe Million Mark überschreitet.
Solter hatte zwar davor gewarnt, das eigenproduzierte kondensathaltige Gas in die Leitung einzuspeisen, dennoch wird ihm als zuständigen Ingenieur die Verantwortung für den Schaden zugewiesen. So muss Solter sich vor dem Staatsanwalt verantworten.

zur Bilder-Galerie


A2-Plakat

zurück zur Übersicht DDR, A - H