Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, R - Z

Zwischenfall in Benderath

DEFA-Literaturverfilmung

Plakat Zwischenfall in Benderath

Jahr: 1956
Drehbuch: Curt Corrinth, János Veiczi
Regie: János Veiczi
Kamera: Hans Hauptmann
Musik: Adolf Fritz Guhl
 
Laufzeit: 98 min
FSK:
 
Darsteller:
Uwe-Jens Pape, Hartmut Reck, Gerhard Rachold, Benno Bentzin, Peter Groeger, Wolfgang Hübner, Hans-Edgar Steckner, Renate Küster, Barbara Rost, Doris Abeßer, Heinz Schröder, Siegfried Weiß, Horst Friedrich, Hatto Hirsch, Peter A. Stiege, Jochen Brockmann, Inge Huber, Hermann Kiessner, Siegfried Fromm, Gustav Wehrle, Marga Legal, Gerd Michael Henneberg, Hannes W. Braun u.a.

Inhalt:
Schauplatz ist die kleine Stadt Benderath, irgendwo in Westdeutschland. Am Gymnasium gibt es eine Gruppe von Jungen, die sich "Trojaner" nennen und fest zusammenhalten. Als der faschistische Lehrer Päker (Heinz Schröder) den jüdischen Mitschüler Jakob (Uwe-Jens Pape) als "feigen Orientalen" und "staatsfeindliches Element" beschimpft, fordern sie geschlossen die Rücknahme der Beleidigung. Da Päker sich weigert, verlassen sie die Schule, verschanzen sich auf einer Insel und stellen der Direktion ein Ultimatum. Die ganze Stadt ist in Aufregung, und die Eltern stellen sich hinter ihre Kinder. So gibt letztendlich auch der Stadtschulrat klein bei und erfüllt das Ultimatum: die Gymnasiasten kehren straffrei an die Schule zurück, Päker muß sich entschuldigen und wird an eine andere Schule versetzt.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Szenenfoto 1

Szenenfoto 2

PFI Zwischenfall in Benderath

zurück zur Übersicht DDR, R - Z