Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A bis H

Die Fahne von Kriwoj Rog

DEFA- Literaturverfilmung


Film für Sie Nr. 106 / 67

Jahr: 1967
Drehbuch: Hans-Albert Pederzani
Regie: Kurt Maetzig
Kamera: Erich Gusko
Musik: Gerhard Rosenfeld
 
Laufzeit: 108 min
 
Darsteller:
Harry Hindemith, Helmut Schellhardt, Fred-Artur Geppert, Eva-Maria Hagen, Erwin Geschonneck, Marga Legal, Angela Brunner, Martin Flörchinger, Kaspar Eichel, Edwin Marian, Willi Neuenhahn, Dieter Wien, Walter Lendrich, Horst Kube, Ilse Bastubbe, Rudolf Ulrich, Ilse Voigt, Jochen Thomas u.a.

Inhalt:
Gerbstedt, eine kleine Bergarbeiter-Stadt im Mansfelder Kupferrevier. Hier kommt es 1929 zu einer feierlichen Zusammenkunft zwischen einheimischen und sowjetischen Bergleuten.
Noch ahnt keiner, dass das sowjetische Geschenk bald eine schicksalhafte Bedeutung erlangen soll – die Fahne von Kriwoj Rog: Sie ist nicht nur Symbol der Solidarität bei jeder Demonstration, sondern wird nach der Machtergreifung Adolf Hitlers zum Zeichen des kommunistischen Widerstandes und Überlebenskampfes im faschistischen Deutschland.
Mit Verfolgung, Haft und Folter versuchen die Nazi-Schergen, das symbolträchtige Insignium in ihre Gewalt zu bringen. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis der Widerstand der Bergleute und ihrer Familien, vor allem des Häuers Otto Brosowski (Erwin Geschonneck), gebrochen ist und die Fahne in die Hände des Feindes fällt …

(Quelle: Icestorm)

Plakat Die Fahne von Kriwoj Rog

zurück zur Übersicht DDR, A bis H