Ost-Film
Startseite
Die Filme
Die Stars
Die Technik
 
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

zurück zur Übersicht DDR, A - H

Hauptmann Florian von der Mühle

DEFA-Filmkomödie der Gruppe "Berlin"
(Literaturverfilmung)

FFS Hauptmann Florian von der Mühle
Film für Sie Nr. 104 / 68

Jahr: 1968
Drehbuch: Werner W. Wallroth
Regie: Werner W. Wallroth
Kamera: Eberhard Borkmann, Hans-Jürgen Kruse
Musik: Karl-Ernst Sasse
 
Laufzeit: 132 min
FSK: ohne Altersbegrenzung
DVD: Icestorm
 
Darsteller:
Manfred Krug, Regina Beyer, Gisela Bestehorn, Rolf Herricht, Doris Abeßer, Hans Hardt-Hardtloff, Jutta Klöppel, Wolf Sabo, Werner Lierck, Rolf Hoppe, Herbert Köfer, Eberhard Cohrs, Günter Schubert, Heide Kipp, Carmen-Maja Antoni, Nico Turoff u.a.

Inhalt:
Sehr frei nach historischen Tatsachen ist die Geschichte des Müllers Florian (Manfred Krug) gestaltet, der sein Geld für den Krieg gegen Napoleon gab. Nach dem Krieg wird ihm der Ersatz streitig gemacht, und für seine zerstörte Mühle soll er auch noch Steuern zahlen. Er wehrt sich gegen die Pfänder und macht sich auf nach Wien, um beim Kongreß sein Recht einzuklagen.
Auf dem Weg rettet er die Duchessa von Guastalla (Regina Beyer) bei einem Überfall. Sie will in Wien auch ihr Recht, denn seine Majestät Franz II. macht ihr zugunsten seiner Tochter das Erbe streitig.
Mit List, Glück und Degen kämpft Florian sich durch den Wiener Adelssumpf und dessen Geheimpolizei, bekommt am Ende ein Vielfaches seines Anspruchs - und die Duchessa bekommt ihn.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

zurück zur Übersicht DDR, A - H